Menu Home

Newsartikel

News

STIMMRECHSTALTER 16: MEHR VERANTWORTUNG, MEHR DEMOKRATIE

Ein sehr breit abge­stütz­tes Komi­tee setzt sich für die Ein­füh­rung von Stimm­rechts­al­ter 16 im Kan­ton Bern ein. Junge Men­schen sol­len mehr Ver­ant­wor­tung über­neh­men und bes­ser in die poli­ti­schen Pro­zesse ein­ge­bun­den wer­den. Das för­dert ihre poli­ti­sche Bil­dung, stärkt die gesamte Gesell­schaft und bringt mehr Demo­kra­tie.

Jan Gnägi, alt Gross­rat von Die Mitte, sagt: «Poli­ti­sche Bil­dung ist ent­schei­dend, damit wir uns unse­rer Rechte bewusst sind und am poli­ti­schen Leben teil­ha­ben kön­nen. Mit Stimm­rechts­al­ter 16 stär­ken wir die Kom­pe­ten­zen von Jugend­li­chen für die poli­ti­sche Par­ti­zi­pa­tion.» Der grüne Gross­rat Hasim San­car betont: «Junge Men­schen sind poli­tisch aktiv, sam­meln Unter­schrif­ten und machen auf ihre Anlie­gen auf­merk­sam. Mit Stimm­rechts­al­ter 16 kön­nen diese Jugend­li­chen auch end­lich rich­tig mit­be­stim­men.» Und Karin Fisli, SP-Grossrätin, ergänzt: «Wer mit­be­stim­men kann, über­nimmt gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung, wird mit den poli­ti­schen Regeln ver­traut und denkt in der Gesell­schaft mit. Mit Stimm­rechts­al­ter 16 moti­vie­ren wir Jugend­li­che, poli­ti­sche Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men.»

 

Leena Raass von der GLP sagt: «Wir müs­sen jetzt die poli­ti­sche Par­ti­zi­pa­tion und Bil­dung der Jun­gen för­dern. Denn Jugend­li­che sind am längs­ten von den heute gefäll­ten Ent­schei­dun­gen betrof­fen und sol­len des­halb bei den poli­ti­schen Fra­gen mit­be­stim­men kön­nen.» Und Jonas Mei­ner von der Jun­gen EVP ergänzt, dass dabei die jün­gere und die ältere Gene­ra­tion nicht gegen­ein­an­der aus­ge­spielt wer­den: «Mit Stimm­rechts­al­ter 16 wird nie­man­dem etwas weg­ge­nom­men, aber Jugend­li­che erhal­ten zusätz­li­che Rechte. Das ver­bes­sert das Ver­ständ­nis zwi­schen Jung und Alt und stärkt die Gesell­schaft ins­ge­samt.»

 

Nadja Fors­ter von der Orga­ni­sa­tion Pro Juven­tute, die das Anlie­gen eben­falls mit­trägt, sagt: «In unse­rer täg­li­chen Arbeit mit Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen sehen wir, die 16- und 17-jährigen sind bereit für die Poli­tik. Immer mehr Politiker:innen und Wissenschaftler:innen sind sich eben­falls einig: 16-Jährige brin­gen die kogni­ti­ven Vor­aus­set­zun­gen mit, um ihr Stimm- und Wahl­recht aus­zu­üben, und sind sich der Ver­ant­wor­tung, die mit die­sem Recht ein­her­geht, sehr wohl bewusst.»

 

Wei­tere Infor­ma­tio­nen

https://www.stimmrechtsalter-16.ch/

 

Bei­lage

Abstim­mungs­flyer

 

Wei­tere Aus­künfte

Jan Gnägi, alt Gross­rat Die Mitte, 079 299 37 77

Hasim San­car, Gross­rat Grüne, 079 753 49 64

Karin Fisli, Gross­rä­tin SP, 079 788 21 43 

Jonas Mei­nen, JEVP, 079 721 84 27

Leena Raass, Geschäfts­lei­tung GLP Kan­ton Bern, 078 766 41 71

Nadja Fors­ter, Pro­jekt­lei­te­rin Par­ti­zi­pa­tion Pro Juven­tute, 076 312 13 23