Menu Home

Newsartikel

News

Wahlen in Zollikofen: GGR-Mitglied Karin Walker (EVP) steht Red und Antwort!

GGR-Mitglied Karin Wal­ker (EVP) stellt sich am 29. Novem­ber 2020 in Zol­lik­ofen zur Wie­der­wahl. Im Inter­view berich­tet sie über ihre Moti­va­tion und ihr Enga­ge­ment.

Enga­giert für die Gemeinde
 

Warum enga­gierst du dich im Gemein­de­par­la­ment?
Karin Wal­ker:
Ich bin seit Mai 2015 im Gros­sen Gemein­de­rat (GGR). Ich sehe mich als Ver­tre­te­rin mei­ner Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler. Ich gebe ihnen im GGR eine Stimme.

Gibt es Anlie­gen, für die du dich im Par­la­ment beson­ders ein­ge­setzt hast?
Karin Wal­ker:
Seit Jah­ren prä­sen­tiert die Gemeinde immer ein Minus im Bud­get, das aber dank beson­de­rer Umstände (z.B. Land­ver­kauf) jeweils posi­tiv abschliesst. Wir möch­ten gerne ein Bud­get, das der Rea­li­tät ent­spricht und auch hält, was es ver­spricht.

Wel­che Pro­bleme müs­sen in dei­ner Gemeinde ange­gan­gen wer­den?
Karin Wal­ker: Ein gros­ses Pro­blem ist der Durch­gangs­ver­kehr und die Lärm-/Ozonbelastung an der Bern­strasse. Mit den vie­len Neu­bau­ten wird es nicht ein­fa­cher, diese Belas­tung in den Griff zu bekom­men.

Inter­view: Phil­ippe Mes­serli